Impulsreferat

Ein bis zweimal im Jahr erhälst du bei Impulsreferaten einen Einblick in spannende und aktuelle Themen – von Experten für Experten.

Für Mitglieder der Alumni IKP ist der Anlass kostenfrei, andere bezahlen CHF 20.


2021

Donnerstag, 11. November 2021, 18.30 Uhr – 20.00 Uhr
Ort: IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie, Kanzleistrasse 17, 8000 Zürich

Resilienz-Schöpfung und Trauma-Lösung -– Das Zwerchfell als Schlüsselstelle
Helen Stutz, KomplementärTherapeutin Atem, Resilienz-Trainerin, Supervision OdA-Kt


Es ist alles da. Sechs Urformen des menschlichen Verhaltens sind in jedem Menschen angelegt. Jedes dieser sechs Teile ist mit einer einzigartig geprägten Fähigkeit in sechs überlangen Meridianpaaren und in sechs Körperräumen abgespeichert. Ein Ressourcenpool, der uns elastisch und widerstandsfähig mit den Herausforderungen des Lebens umgehen lässt.

Doch was, wenn der Zugang zu diesen Ressourcen verschüttet ist? Was, wenn sich einzelne Teile gar nicht erst entwickeln durften, und darum nicht zur Verfügung stehen?

Der Schlüssel zu unseren Ressourcen liegt im Zwerchfell. Es ist unser Atem, der die Kraft hat, den Zugang zu den Körperräumen wieder zu eröffnen. Wir nutzen das Körpergedächtnis, um eine passende Ressource bereitzustellen, bevor wir dem traumatisierten Teil begegnen. So stellen wir eine nachhaltige Bergung sicher und schaffen Raum zur Integration.


Helen Stutz (www.atem-und-resilienz.ch) ist KomplementärTherapeutin Atem, Resilienz-Trainerin, Supervision OdA-Kt. Sie bietet uns einen Einblick in ihre Arbeit, welche aus der Vermählung von Atem- und Körpertherapie, Hypnotherapeutischer Bildarbeit nach Milton Erickson und Ego State Therapie nach Watson & Watson besteht. Eine „didaktische Reduktion“ des meist komplizierten und komplexen Lebens.